Becher

Becherpfand

Ein Beispiel f├╝r einen erst jetzt geregelten Fall ist das Becherpfand. Nun steht fest: Das Pfand ist gleich zu behandeln wie der Verkauf des Becherinhalts. Zuerst muss f├╝r den Gesamtumsatz (Becher und Getr├Ąnk) ganz normal ein Beleg ausgestellt werden. Bei der R├╝cknahme muss der Umsatzanteil f├╝r das Pfand storniert oder vom Gesamtumsatz abgezogen werden. Dazu reicht aber eine einfache Eingabe an der Registrierkasse ÔÇô einen zweiten Beleg f├╝r die R├╝ckgabe bekommt der Kunde nicht in die Hand gedr├╝ckt.

Quelle: derstandard.at/2000042536078/Registrierkasse-Kein-Extrabeleg-fuer-Rueckgabe-von-Becherpfand